Kürbis- und Sonnenblumenkernen

Schweizer Kürbiskerne
Seit sechs Jahren arbeiten Jakob Brütsch aus dem Schaffhausischen und Biofarm-Berater Niklaus Steiner schon leidenschaftlich daran: Jetzt kommen die ersten Kürbiskerne aus Schweizer Anbau exklusiv in die Bioläden und Reformhäuser.
Die Ölkürbisse, grün-gelb gestreift, werden jeweils im Herbst direkt auf dem Feld aufgehoben und zerquetscht. Dann wird der Kernteil im Innern vom Fleisch getrennt. Man rechnet mit 500 bis 700 Kilo Kernen pro Hektare. Die ausgenommenen, zerkleinerten Kürbisse bleiben als Kompost auf den Feldern. Die so gewonnenen Kürbiskerne werden gereinigt, kontrolliert und getrocknet, direkt vermarktet, in Müeslis, Salatbeilagen und Broten genossen oder zu Kürbiskernöl weiterverarbeitet.

Sonnenblumenkerne
Das schmale ovale Korn der Sonnenblume ist hellgrau und hat einen kräftigen und reinen Sonnenblumengeschmack.
Die Sonnenblumenkerne enthalten bis zu 60 Prozent Fett und 40 Prozent Eiweiss. Die Kerne sind reich an essentiellen Aminosäuren, Fluor, Eisen, Kupfer, Magnesium und den Vitaminen A, B und E. Eine leckere Zutat für Müesli und Gebäck.

Viele weitere Produkte finden Sie in unserem Bio-Laden in Wattwil. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


<< Zurück

Am 1. April 2016 durften wir den "bio + fair" Laden übernehmen. Wir freuen uns riesig auf diese...

Der bio+fair Laden erhält neue Besitzer: Le Bich und Marco Näf übernehmen ihn vom bisherigen...